Wohlfühlangebote

 Für weitere Informationen lassen sich die einzelnen Bereiche aufklappen 

Geschenkgutscheine

Das Geschenk der besonderen Art
Sie suchen ein besonderes Geschenk? Verschenken Sie einmal Genuss und Erfrischung für Körper und Geist – verschenken Sie Balsam für die Seele.
Für die Wohlfühl-Angebote, Therapieformen sowie Behandlungstechniken erhalten Sie am Empfangstresen der Praxis Geschenkgutscheine.
Der Geschenkgutschein hat eine Gültigkeit von einem Jahr und kann nach Absprache des Behandlungstermins in unserer Physiotherapie eingelöst werden. Sollte der Geschenkgutschein zu einem späteren Zeitpunkt eingelöst werden, besteht die Möglichkeit eines Aufpreises oder Nachlass, da unsere Preise zum Teil Veränderungen unterliegen.
Sie haben auch die Möglichkeit unsere Geschenkgutscheine telefonisch oder per Fax zu bestellen.
Die Bezahlung erfolgt per Vorkasse oder Rechnung. Nach Rechnungseingang erfolgt der Versand innerhalb von zwei Werktagen durch die Post. Bitte beachten Sie, dass bei einer telefonischen Bestellung Versandkosten hinzukommen.

K-Active Therapie (Taping)

Einsetzbar in allen medizinischen Bereichen
K-Active ist das Wissen aus 30 Jahren japanischer Tradition kombiniert mit den Grundsätzen der Osteopathie. Es handelt sich dabei um das kinesiologische Taping, was vielseitig angewandt werden kann.

Anwendungen und Anwendungsbereiche
Bei vielen Schmerzproblematiken, in der Prophylaxe, bei postoperativen und posttraumatischen Zuständen, unter anderem in der Orthopädie, Sportphysiotherapie, Lymphologie, Neurologie, Inneren Medizin, Gynäkologie, Geburtshilfe, Kinderheilkunde.

Anwendungsbeispiele
Sportverletzungen, Verletzungen des Bewegungsapparates, HWS- Syndrom´, Kopfschmerzen / Migräne, LWS-Syndrom, Arthrose der Gelenke, Impingement-Syndrom, Schulter-Arm-Syndrom, Ellenbogenbeschwerden (Tennis- oder Golferarm), Fersensporn, Achillessehnenbeschwerden, Muskelzerrungen, -verspannungen und –faserrisse, Lymphödeme und Abflussstörungen, Hämatome, Postoperative Nachsorge, Narben und Fibrosen, Lumbalgien, Menstruationsbeschwerden

Spezielle Migränemassage

Die spezielle Migränemassage ist eine sanfte und wohltuende auf die Bedürfnisse migränegeplagter Patienten abgestimmte Behandlung
Durch ausgefeilte Massagegriffe (für Kopf und Gesicht, Rücken und Schulter) erhalten Sie Erleichterung.

Sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gern.


Kiefergelenktherapie (CMD)

CMD- Physiotherapie am Kiefergelenk

Für einen entspannten Biss


Sie zählt nach Karies und Parodontose zu den häufigsten Problemen in der Zahnmedizin: die CRANIOMANDIBULÄRE DYSFUNKTION, kurz: CMD
Unter diesem komplizierten Namen fassen Zahnärzte verschiedene Funktionsstörungen des Kauorgans zusammen. Wobei sich das Wort zusammensetzt aus Cranium = Schädel und Mandibula = Unterkiefer.
Die Beschwerden der CMD können sich vielseitig zeigen - unter anderem durch Schmerzen im Kiefer und Gesicht, Einschränkung der Mundöffnung, Knacken in den Gelenken, Kopf- oder Rückenschmerzen.
Auslöser für diese muskulären Dysbalancen kann man auch außerhalb des Kiefergelenkes finden, z.B. aufsteigende Schmerzen aus der Halswirbelsäule oder Rotationsfehlstellungen der oberen Halswirbelsäule, sowie Veränderungen in der Statik wie Skoliosen, Beinlängendifferenzen oder Blockierungen der Iliosakralgelenke.
Um alle Ursachen für die Beschwerden eines Patienten zu erkennen, ist eine befundorientierte Behandlung, bestehend aus zahnärztlicher und kieferorthopädischer Behandlung, sowie in der Physiotherapie durchgeführte manuelle Techniken im Kieferbereich (Manuelle Therapie, Techniken aus der craniosacralen Osteopathie und die Behandlung des cervico-thorakalen Übergangs) wichtig.
Die Körperwahrnehmung und das Schaffen einer optimalen Haltung bei Patienten mit CMD sind ebenfalls ein guter Weg zum Therapieerfolg.
Laden Sie sich hier unseren aktuellen Flyer herunter


Dorn-Therapie

Die Dorntherapie ist eine wirksame und sanfte Wirbeltherapie.

Schmerzen im Bein, die Wade krampft, der Kopf tut weh? Oder plagen Sie gar Magen- und Nierenbeschwerden? All diese Symptome können durchaus ihre Ursache an der Wirbelsäule haben. Wie wäre es mit einer Dorn-Therapie? Diese wirksame und sanfte Wirbeltherapie kann Ihnen helfen!
Die Dorn-Therapie ist eine natürliche Methode zur Ermittlung und Korrektur von Fehlstellungen in der Wirbelsäule.
Die Methode basiert darauf, dass der Physiotherapeut mit seinem Daumen die aus der Reihe liegenden Wirbelkörper (Dornfortsatz) am Rücken wahrnimmt.
Die erspürten Fehlstellungen werden dann unter Eigenbewegung sanft beseitigt. Dabei werden die betroffenen Wirbelpartien mittels Druck vom Physiotherapeuten in die Richtung der optimalen Stellung gebracht.
Indikationen: Beckenschiefstand, degenerative WS-Veränderungen, Blockaden, Dysbalancen

Medizinisches Gerätetraining

Für das medizinische Gerätetraining haben wir in unsere Praxis spezielle Räume mit KG-Geräten, die ausschließlich für den medizinischen und physiotherapeutischen Bereich entwickelt wurden.

Bewegungsdynamik und Muskelaufbau
Bei chronischen Erkrankungen der Wirbelsäule, operativen Eingriffen kann mittels medizinischen Gerätetraining, die Muskulatur gezielt trainiert werden. Das Training verbessert die Bewegungsdynamik und Körperaufrichtung.

Die Kunst des Schröpfens

Schröpfen ist als eine mehr als 5000 Jahre alte Behandlungsmethode/Therapieform bekannt. Die ersten Erkenntnisse stammen von den Chinesen. Sie erkannten, dass man von bestimmten Akupunktur - und Akupressurpunkten oder auf Grund der Lokalisierung der Beschwerden, Krankheiten bestimmter Organe ableiten kann.
Ziel der Schröpftherapie ist es, die Selbstheilungskräfte des Organismus zu stärken bzw. wieder in Gang zu bringen. Es erfolgt eine Regulierung der gestörten Körperfunktion, eine Schmerz- und Krämpfebekämpfung, eine Durchblutungsförderung des Körpers, des weiteren ist das Schröpfen stoffwechselanregend und entzündungshemmend.
Als Begleitung zu einer schulmedizinischen Behandlung bewirkt das Schröpfen eine Verkürzung der Behandlung, eine Verringerung von Rezidiven, eine Stärkung der Abwehr, ausgleichend auf das Nervensystem sowie einfach zur schnellen Gesundwerdung und Gesunderhaltung. Zum Schröpfen wird mit Hilfe eines Schröpfkopfes auf einen örtlich begrenzten Bereich der Haut ein Unterdruck ausgeübt.
Durch diesen Unterdruck im Schröpfkopf wird nun die Haut ins Glas gezogen und es tritt an dieser Stelle eine Hyperämie auf und eine Extravasate (aus einem Gefäß austretende im Gewebe befindliche Blutflüssigkeit). Je nach Alter und Konstitution des Patienten ist die Behandlungszeit 10-15 Minuten angesetzt. Am Ende der Schröpfkopfbehandlung.

Anwendungsgebiete:
Wirbelsäulenerkrankung - Verspannung der Muskulatur - Ischias - Migräne - Durchblutungsstörungen - Rheumatische und arthritische Gelenkserkrankungen - Neuralgische Schmerzen - Depressive Verstimmung - Kontraindikationen - Tumore - Epilepsie - Lymphödeme - Tuberkulose

Behandlungszeit:

Kinder 10 – 15 Minuten
Erwachsene 10 – 15 Minuten
Gesamter Rücken 20 Minuten

Craniosacrale Körperarbeit

Besonders bei Beschwerden wie Rückenschmerzen, Kiefergelenkbeschwerden, Kopfschmerzen, Tinnitus, Atembeschwerden und Schwindel ist diese Therapieform hilfreich.
Die Craniosacrale Körperarbeit ist eine manuelle Therapie die sich aus der Osteopathie entwickelt hat. Sie befasst sich mit der Mobilität und Motilität also der äußeren und inneren Beweglichkeit des Bindegewebes und richtet Ihren Fokus auf die Behandlung zwischen dem Kopf und dem Kreuzbein.
Die Craniosacrale Körperarbeit wirkt über die einfühlsame Kommunikation des Therapeuten mit der feinsten spürbaren Lebensäußerung des Patienten, der sogenannten Cranialen Rhythmik. Diese Wechselbeziehung zwischen den Zugkräften innerhalb des Bindegewebes (Muskeln, Sehnen, Faszien, Knochen), der Atmung, der Zirkulation des Herz-Kreislauf-Systems, der Hirnrückenmarksflüssigkeit lässt eine in sich verflochtene und dennoch klar geordnete Strömungsbewegung wahrnehmen, die Ausdruck der gesunden wie auch der durch Krankheit belasteten Lebendigkeit der Patienten ist.
Diese feinen pulsierenden Bewegungsmuster können von Therapeuten, die mit der Methode vertraut sind, zart erspürt werden und lassen sich in gezielte Impulse zur Anregung der Selbstheilungskräfte der Patienten umsetzen.
Die Behandlung des knöchernen Schädels, des Kiefers, der verschiedenen Abschnitte der Wirbelsäule und des Beckens verbindet sich in ihr mit der Anregung funktionaler Bewegungsabläufe über das sogenannte Unwinding (engl. Entwirren). Blockaden lösen sich in zeitlupenhaft flüssige Bewegungen auf: die belasteten Körpersegmente, Muskeln und Gelenke können wieder entspannen und geschmeidig zusammenwirken.
Berührung und Bewegung ergänzen sich zu einer feinfühligen und effizienten Behandlung körperlicher Spannungssymptome, die auch einen sehr persönlichen und mitfühlenden Umgang mit der seelischen Befindlichkeit der Patienten beinhaltet.
Craniosacrale Körperarbeit gilt als Inbegriff ganzheitlicher manueller Behandlung und wird meist mit anderen Behandlungsmethoden kombiniert.

Fußreflexzonentherapie

Fußzonenbehandlung
Die Fußzonenbehandlung bietet unseren Physiotherapeuten die Möglichkeit einer individuellen-ganzheitlichen Behandlung und ist auf den jeweiligen Zustand des Patienten abgestimmt.
Bei diesem schon sehr altem Heilverfahren werden die Nervenenden in den Füßen stimuliert, so dass der Reiz die betroffenen Organe erreicht und beim Patienten eine entspannende-, schmerzlindernde sowie Krankheitsheilende Wirkung erzielt werden kann.
Unsere erfahrenen Physiotherapeuten lokalisieren defekte und schmerzende Bereiche mit sanften Druck und kreisende Bewegungen sowie viel Feingefühl und Erfahrung.

Massagen

Das älteste Heilmittel der Menschheit

Massagen verbessern in vielerlei Hinsicht Ihren Gesundheitszustand:
Lokale Steigerung der Durchblutung, Senkung von Blutdruck und Pulsfrequenz, Entspannung der Muskulatur, Lösen von Verklebungen und Narben, Verbesserte Wundheilung, Schmerzlinderung, Einwirken auf innere Organe über Reflexbögen, Psychische Entspannung, Reduktion von Stress, Verbesserung des Zellstoffwechsels im Gewebe, Entspannung von Haut und Bindegewebe, Beeinflussung des vegetativen Nervensystems
Unsere Therapeuthen haben in umfangreichen Weiterbildungen diverse Massagetechniken erlernt.

Folgende Wellnessmassagen bieten wir an:

  • Aroma-Massage
  • Rosenblüten-Massage
  • Honig-Ingwer-Massage
  • Wohlfühlmassage
  • Rücken-Bein-Massage
  • Gesichtsmassage mit Schulter-Nacken-Dehnung
  • Handmassage

Rückenschule

Wirbelsäulengymnastik - Verbessern Sie Ihr Körperbewusstsein

In unserer präventiven Rückenschule vermitteln wir theoretische Kenntnisse (Aufbau des Skelett-und Muskelsystems). Sie erlernen Übungen zur Kräftigung, Dehnung und Mobilisation der Rumpfmuskulatur und bekommen eine Anleitung für rückenschonendes Verhalten im Alltag.
Dieser zertifizierte Präventionskurs wird von den Krankenkassen finanziell unterstützt.
Erkundigen Sie sich bei Ihrer Kasse.

Shiatsu - das Konzept des Ki

Shiatsu ist eine Behandlungsmethode, die sich ursprünglich in Japan zu Beginn des letzten Jahrhunderts entwickelt hat. Seine Wurzeln liegen in den Prinzipien der fernöstlichen Philosophie und Kultur. Shiatsu basiert im Besonderen auf dem Konzept des Ki.
Ki wird allgemein mit Energie oder Lebensenergie übersetzt. Diese fließt entlang der Meridiane (Energiebahnen) durch den menschlichen Körper. Fließt Ki frei und gleichmäßig durch den Körper, fühlt sich der Mensch wohl.
Hemmungen oder Blockaden indessen führen jedoch zu Unwohlsein bis hin zu Krankheiten. Shiatsu unterstützt uns, den freien Fluss unserer Lebensenergie wieder herzustellen und ihn beizubehalten. Somit stellt es eine wertvolle Hilfe in jedem Heilungsprozess dar.
Shiatsu erfasst dabei den Menschen in seiner Ganzheit als Einheit von Körper, Seele und Geist. Der Shiatsu – Gebende erspürt den Energiefluss und regt ihn durch sanften Druck an. Er setzt dabei nicht mehr als das Gewicht seines entspannten Körpers ein und verwendet hierbei seine Handflächen, Daumen, Ellenbogen und Knie. Flächige Berührungen, sanfter tiefgehender Druck entlang der Meridiane, Dehnungs- und Rotationstechniken lassen somit eine besondere Qualität der Berührung entstehen.
Dabei geht es darum, zwischen dem Shiatsu – Gebenden und dem Shiatsu – Nehmenden eine energetische Beziehung herzustellen. Eine Shiatsu – Behandlung wird meist auf einer Matte, die auf dem Boden liegt, ausgeübt. Die Bewegungen sind ruhig und fließend. Im Gegensatz zu anderen Behandlungsformen wird Shiatsu nicht auf der nackten Haut durchgeführt, sondern möglichst auf einer leichten, lockeren Kleidung.
Im Ganzen vermag Shiatsu die Lebensqualität zu verbessern, indem es die Selbstheilungskräfte anregt, sie stärkt und jedem Menschen erlaubt, sich bewusster wahrzunehmen. Dies ermöglicht es uns, unsere eigenen Fähigkeiten adäquat auszuschöpfen.

Triggerpunkt Therapie

Eine manualtherapeutische Methode

Die Häufigkeit und Bedeutung der myofaszialen Komponente wird bei sehr vielen Schmerzproblemen und Beweglichkeitsproblemen leider noch immer unterschätzt.

Myofasziale Triggerpunkte
Die myofasziale Triggerpunkttherapie ist eine systematische manualtherapeutische Methode um myofasziale Triggerpunkte mit den begleitenden Bindegewebsveränderungen zu behandeln.
Mit gezielten Handgrifftechniken werden hier akute und chronische Störungen des Bewegungsapparates angegangen.

Erfolgreicher Behandlungsansatz
Gerade bei hartnäckigen oder therapieresistenten Beschwerden (z.B. Epicondylopathien, Achillodynien, chronischen Lumbalgien, HWS-Verletzungen etc.) erweist sich die Triggerpunktbehandlung oft als erfolgreicher Behandlungsansatz.

Die ideale Ergänzung
Durch die effiziente Behandlung der muskulären Komponente ist die myofasziale Triggerpunkttherapie auch eine ideale Ergänzung zu den eher gelenksbezogenen Techniken der üblichen manuellen Therapie.